Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und fortfahren

Porsche N-Markierung

Auch eine Porsche Entwicklung:
die N-Markierung.

 

Porsche n-markierte Reifen unterscheiden sich von anderen Reifen vor allem durch die besondere Konstruktion. Sie sorgt für hohe Fahrstabilität - und maximalen Fahrspaß. Bei der Entwicklung werden insbesondere die Reifengeometrie sowie die Gummimischung auf die Porsche Fahrzeuge abgestimmt. Und das gilt für alle Reifen. Ganz gleich ob All-Season-, Sommer-, Winter- oder High-Performance-Reifen.

 

Sämtliche Reifen, die Sie von Ihrem Porsche Service Berater im Porsche Zentrum erhalten, wurden von Porsche aufwendig getestet und freigegeben. Erkennbar ist das an der N-Markierung. Sie wird in den technischen Daten der Reifen stets mit angegeben. Es existieren die Kürzel N0, N1, N2, N3, N4, N5 und N6. Die Ziffer bezieht sich jeweils auf den technischen Stand bei der Erlangung der Zulassung und wird fortlaufend erhöht. Ein von Porsche freigegebener Reifen gewährleistet, dass Ihr Fahrzeug auch nach einer Neubereifung auf Grund von Ersatzbedarf noch seine originalen Fahrleistungen und Sicherheitsreserven behält. Das hat viele gute Gründe. Genauer gesagt 33.

 

Porsche n-markierte Reifen unterscheiden sich von anderen Reifen insbesondere in der Reifengeometrie, der Gummimischung und dem Testverfahren, welches insgesamt 33 wichtige Kriterien umfasst. Hierzu gehören 12 objektive Outdoorkriterien wie z. B. das Trocken- und Nassbremsverhalten sowie die Lebensdauer. Daneben gibt es 16 objektive Prüfstandskriterien wie etwa den Rollwiderstand und die Hochgeschwindigkeitsfestigkeit. Aber auch 5 subjektive Outdoorkriterien wie Handling und Fahrkomfort finden Berücksichtigung. Das spürbare Ergebnis: Fahrspaß und Fahrsicherheit.