Porsche 911 turbo

Im Modelljahr 1975 kam eine dank Abgasturboaufladung besonders leistungsstarke Version des Porsche 911 auf den Markt: der 911 turbo. Seit seiner Markteinführung im MJ 1975 ist der 911 turbo (anfangs intern auch als 930 bezeichnet) das Topmodell der 911er Baureihe.

 

Der 930 hatte weit ausgestellte hintere Kotflügel, durch die er 12 cm an Breite gewann. Vor den hinteren Radläufen waren schwarze Folien als Steinschlagschutz angebracht. Auf dem Heckdeckel befand sich ein markanter Heckflügel mit einer breiten schwarzen Umrandung aus Hartgummi.

 

Bis MJ 1977 war der Heckdeckel aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Ab MJ 1978 war die Haube aus Stahlblech und der feststehende Kunststoff-Heckflügel zur Aufnahme des Ladeluftkühlers deutlich vergrößert. Zudem erhielt der Turbo eine Abgasanlage mit Doppelendrohr. Durch das linke Rohr entwichen nur dann Abgase, wenn das Ladedruckregelventil des Turboladers geöffnet war.

 

Ab MJ 1987 war das Turbo-Modell auch in den Karosserievarianten Targa und Cabriolet erhältlich.

 

Zum MJ 1989 wurde das 4-Gang- durch ein 5-Gang-Schaltgetriebe ersetzt.

 

Hubraum/Leistung:

- MJ 1975-77 - 3,0 Liter, 260 PS
- MJ 1978-89 - 3,3 Liter, 300 PS

 

Modellübersicht

Farbinformationen

Originalteile & Downloads

Produkthighlights

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und fortfahren