Porsche 912

Um die preisliche Lücke zwischen dem noch produzierten 356 und dem 911 zu schließen, wurde 1965 mit dem 912 eine günstigere und zugleich erheblich leistungsschwächere Variante des 911 auf den Markt gebracht.

Äußerlich und technisch war der 912 mit dem 911 nahezu identisch. In seinem Heck sorgte jedoch der 1,6-Liter-Vierzylinder-Boxermotor aus dem 356 SC für den Antrieb. Dessen Leistung war für den Einsatz im 912 von 95 auf 90 PS bei 5.800/min reduziert worden, um dem Motor mehr Durchzug und eine höhere Standfestigkeit zu verschaffen. Die Kraftübertragung erfolgte durch ein 4-Gang-Schaltgetriebe.

Modellübersicht

Originalteile & Downloads

Produkthighlights