Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und fortfahren

Interieurdesign

Der neue Panamera 4S Sport Turismo

Interieurdesign

Das Interieur-Design weist den Weg in Richtung Zukunft des Sportwagens - und bleibt dennoch klassischen Porsche Prinzipien treu: die Mittelkonsole steigt an, der analoge Drehzahlmesser sitzt in der Mitte des Kombiinstruments, die Schalttafel ist flach und breitenbetont.

Fortschrittlich ist das Bedienkonzept: Porsche Advanced Cockpit. Die Mittelkonsole mit Direct Touch Control verfügt über eine Oberfläche in Glasoptik mit berührungssensitiven Tasten für direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Dazwischen: der kompakte Wählhebel. In die Schalttafel ist ein hochauflösendes 12-Zoll Touchdisplay integriert.

In Verbindung mit der optionalen 4-Zonen-Klimaautomatik sowie den Komfortsitzen hinten steht den Passagieren im Fond ein weiteres Touchdisplay zur Verfügung. Rechts und links vom Drehzahlmesser zeigen hochauflösende Displays virtuelle Instrumente, Karten und weitere Informationen an.

Vor allem aber gibt es viel Platz und Komfort. Vorn wie hinten. Untypisch für einen Sportwagen? Typisch für die Baureihe Panamera.

In der Ausprägung als Sport Turismo kommt mit dem serienmäßigen 4+1 Sitzkonzept neuerdings eine fünfte Person in den Genuss, Panamera zu fahren. Der zusätzliche Platz ist nicht als vollwertiger Sitz ausgelegt, bietet aber auf kurzen bis mittellangen Strecken eine sinnvolle Erweiterungsmöglichkeit. Optisch bleibt dennoch der Eindruck eines sportlichen Viersitzers, wie sie typisch ist für den Panamera. Auf Wunsch können Sie sich mit den optionalen elektrischen Komfortsitzen hinten auch für die "klassische" 4-Sitz-Konfiguration entscheiden.

Durch die höhere Dachlinie haben die Passagiere im Sport Turismo auf den hinteren Sitzen zudem eine noch etwas höhere Kopffreiheit.