Porsche und die Umwelt

Der neue Panamera 4 Executive

Porsche und die Umwelt

Kraftstoffverbrauch/Emissionen* Panamera 4S: Innerorts in l/100 km 10,2 - 10,1; Außerorts in l/100 km 6,8 - 6,7; Kombiniert in l/100 km 8,2 - 8,1; CO2-Emission Kombiniert in g/km 186 - 184.

In Zeiten des globalen Klimawandels stellt sich jedem Automobilhersteller die Frage, welche Antwort er heute zu bieten hat. Unsere lautet: hohe Performance bei hoher Effizienz.

Die Abgasreinigung

Die Fahrzeuge von Porsche zeigen, dass selbst leistungsstarke Sportwagen in ihrer jeweiligen Kategorie moderate Verbrauchs- und Emissionswerte erreichen können. Erzielt wird dies zum einen durch die effiziente Nutzung des Kraftstoffs mit Effizienztechnologien wie Auto Start-Stop, Thermomanagement, Bordnetzrekuperation, adaptive Zylindersteuerung und dem Segeln. Zum anderen sorgen die Katalysatoren mit Stereo-Lambda-Regelung für eine effiziente Abgasreinigung. 

Verbrauch und Recycling

Intelligenter Leichtbau ist bei Porsche Teil des Selbstverständnisses. Zum Ausdruck kommt er durch den hohen Anteil an Aluminium, Magnesium, Kunststoffen und höherfesten Stahlblechen. Alle Werkstoffe werden gezielt ausgewählt, auch werden hauptsächlich umweltfreundliche Wasserbasislacke verwendet. Sämtliche Leichtbauwerkstoffe sind sehr gut recycelbar. Alle Kunststoffbauteile sind für das spätere sortenreine Recycling gekennzeichnet. Kurz: Der Panamera kann heute zu ca. 95% verwertet werden.

Der Kraftstoff

Alle Porsche Modelle - und damit auch die Panamera Modelle - sind selbstverständlich für Kraftstoffe mit bis zu 10% Ethanol-Anteil ausgelegt, zum Beispiel für "E10". Ethanol verbessert die CO2-Bilanz - denn der Biokraftstoff wird aus Pflanzen hergestellt, die CO2 aus der Atmosphäre aufnehmen.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und fortfahren