Identität

911 RSR

Die Quintessenz aus über 60 Jahren Motorsport und mehr als 30.000 Rennsiegen?
Gute Ideen setzen sich durch.

1963 nahm mit dem Porsche 911 eine Idee Gestalt an, die seit 7 Generationen als reinrassiger Sportwagen gilt. Und die Rennsportinterpretation dieser Idee findet heute ihre stärkste Ausprägung: im 911 RSR.

Doch was entsteht eigentlich genau, wenn man an einem solchen Fahrzeug arbeitet? Der bislang kraftvollste, schnellste und athletischste GT-Sportler, den unsere Ingenieure je erschufen. Ein Rennwagen, dessen Leistung sich in Pferdestärken allein nicht messen lässt. Weil schon vor dem ersten gefahrenen Meter enormer Druck auf ihm lastet: die Bürde eines Fahrzeugs, das in 5 Jahrzehnten zum Synonym des Sportwagens geworden ist. Der Erfolgsdruck aus über 60 Jahren Porsche Motorsport und mehr als 30.000 Rennsiegen. Und nicht zuletzt die erfolgreiche Saison 2013 mit einem Doppelsieg bei den 24h von Le Mans.

Der 911 RSR ist einer Tradition verpflichtet, die wir seit Sekunde 1 leben: Denn schon der 356, der allererste Porsche, bewies kurz nach seiner Entstehung seine Siegfähigkeit.

Sein Nachfolger, der 911, tat es ihm gleich: Bereits 3 Monate nach Beginn der Serienproduktion trat er 1965 bei der Rallye Monte Carlo an - und holte sich den ersten Klassensieg. Ein Auftritt, der nicht nur die Gegner auf der Strecke beeindruckte. Sondern alle in Erstaunen versetzte: Wo war hier der Unterschied zwischen einem Sportwagen und einem Rennwagen? Nicht erkennbar. Weil er bei Porsche im Grunde gar nicht existiert.

Seit über 50 Jahren prägen wir mit dem 911 den Motorsport. Nicht weil wir müssen. Sondern weil wir gar nicht anders können. In den unterschiedlichsten Rennserien: von nationalen Meisterschaften bis zu internationalen Events wie der American Le Mans Series. Onroad und offroad. Bei legendären Klassikern, wie der Rallye Paris-Dakar oder den 24 Stunden vom Nürburgring. Ob in Markenpokalen oder im GT-Sport.

Mit dem 911 RSR halten wir diese Tradition lebendig. Weil er Pioniergeist und Können unserer Ingenieure mit dem Traum von Ferry Porsche in Einklang bringt: einen Sportwagen zu bauen, der auf der Rennstrecke siegfähig ist. Und der Erfahrungen gewinnt, die wieder in die Serie einfließen. Ein Traum, der schon seit Jahrzehnten zahllose Menschen fesselt.