1996 - Porsche 911 GT1 Coupé

Mitte der 90er Jahre erhielt der Motorsport mit GT-Fahrzeugen einen immer größer werdenden Stellenwert. Porsche reagierte darauf und konzipierte mit dem 911 GT1 ein künftiges High-Tech-Rennkonzept, das bei der 64. Auflage des Klassikers in Le Mans 1996 sein Renn-Debüt gab. Die neue Sportwagen-Dimension von Porsche wurde zum ersten "Elfer" mit Mittelmotor, denn das 6-Zylinder-Triebwerk war erstmals in die Mitte gerückt, was neben einer ausgewogenen Achslastverteilung zusätzlich aerodynamische Vorteile brachte.

Neu war auch die Umstellung von Luft- auf Wasserkühlung des 3,2 Liter-Turbo-Triebwerks zur Verbesserung der thermischen Belastung und des Benzinverbrauchs. Zwei obenliegende Nockenwellen pro Zylinderreihe und vier Ventile pro Brennraum gehören zu den Standardmerkmalen dieses modernen Hochleistungsmotors.

Das Debüt gelang. Zwar holte sich das Kundenteam von Reinhold Joest den Gesamtsieg (es war der 14. insgesamt) doch die beiden neuen Porsche 911 GT1 bewiesen Zuverlässigkeit und Schnelligkeit und folgten auf den Plätzen zwei und drei. Zwei Jahre später, 1998, war es aber dann soweit: Gegen die härteste Konkurrenz der Werkteams von Mercedes, BMW, Nissan, Toyota, Chrysler gelang dem Porsche 911 GT1 ein vielbeachteter Doppelsieg, der Porsche-Sieg Nummer 16 bei dem 24-Stunden-Klassiker.

Technische Daten
Modell: Porsche 911 GT1 Coupé
Baujahr: 1996-1998
Motor: 6-Zylinder-Boxermotor, wassergekühlt Vierventiler, je 2 obenliegende Nockenwellen
Hubraum: 3.200 ccm
Bohrung x Hub: 95 x 74,4 mm
Leistung: 600 PS (440 kW) bei 7.200 1/min
Drehmoment: 650 Nm bei 5.500 1/min
Gemischaufbereitung: elektronische Einspritzung, 2 Abgasturbo, 2 Ladeluftkühler
Kraftübertragung: 6 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang, Sperrdifferenzial
Bremsanlage: Karbon-Scheibenbremsen
Fahrleistung: Höchstgeschwindigkeit ca. 320 km/h
Gewicht: 1.000 kg
Reifengröße vorne / hinten: 27/68-18 / 30/70-18
Radstand: 2.500 mm
Spurweite vorne / hinten: 1.640 / 1.615 mm
Maße (L x B x H): 4.890 x 1.990 x 1.140 mm
Technische Daten
Modell: Porsche 911 GT1 Coupé
Baujahr: 1996-1998
Motor: 6-Zylinder-Boxermotor, wassergekühlt Vierventiler, je 2 obenliegende Nockenwellen
Hubraum: 3.200 ccm
Bohrung x Hub: 95 x 74,4 mm
Leistung: 600 PS (440 kW) bei 7.200 1/min
Drehmoment: 650 Nm bei 5.500 1/min
Gemischaufbereitung: elektronische Einspritzung, 2 Abgasturbo, 2 Ladeluftkühler
Kraftübertragung: 6 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang, Sperrdifferenzial
Bremsanlage: Karbon-Scheibenbremsen
Fahrleistung: Höchstgeschwindigkeit ca. 320 km/h
Gewicht: 1.000 kg
Reifengröße vorne / hinten: 27/68-18 / 30/70-18
Radstand: 2.500 mm
Spurweite vorne / hinten: 1.640 / 1.615 mm
Maße (L x B x H): 4.890 x 1.990 x 1.140 mm