1993 - Porsche 911 Turbo S Le Mans GT

Der auf der Basis des 911 Turbo S aufgebaute Gran Turismo gab seinen Einstand mit einem Klassensieg beim 12 Stunden Rennen von Sebring.

Sein luftgekühlter, 3,16 Liter großer Zweiventil-Biturbo-Motor leistete mit zwei 34 mm großen Luftmengenbegrenzern 475 PS. Der 1.000 Kilogramm schwere Sportwagen verfügte über ein Fünfgang-Getriebe.

Für Langstrecken-Einsätze war der Tank im Kofferraum 120 Liter groß und auch der Öltank lag im Wagenbug. Bosch lieferte ein für den Motorsport abgestimmtes ABS. Das Le Mans-Regelwerk beschränkte die Breite der Hinterreifen auf zwölf Zoll, was angesichts der hohen Leistung und der noch verhältnismäßig schlagartigen Leistungsentfaltung des Bi-Turbo in einem anspruchsvollen Fahrverhalten resultierte. Walter Röhrl über den 911 Turbo S Le Mans GT : "Du musst in dem Hammer wissen, was du tust, sonst kommst du nicht weit."

Technische Daten
Modell: Porsche 911 Turbo S Le Mans GT
Baujahr: 1993
Motor: Sechszylinder-Boxermotor, Doppelturbo, luftgekühlt, Zweiventiler, Doppelzündung, Ladeluftkühler unter Heckdeckel, Frischluftansaugung vom Heckdeckel links und rechts außen
Hubraum: 3.164 ccm
Leistung: 475 PS (349 kW) bei 6.000 1/min
Kraftstoffanlage: 120 Liter Kraftstofftank
Kraftübertragung: Fünfganggetriebe mit Ölpumpe, Kühler und Spritzschmierung
Fahrleistung: Höchstgeschwindigkeit ca.ca. 306 km/h
Gewicht: 1.000 Kg
Radstand: 2.272 mm
Maße (L): 4.275 mm
Technische Daten
Modell: Porsche 911 Turbo S Le Mans GT
Baujahr: 1993
Motor: Sechszylinder-Boxermotor, Doppelturbo, luftgekühlt, Zweiventiler, Doppelzündung, Ladeluftkühler unter Heckdeckel, Frischluftansaugung vom Heckdeckel links und rechts außen
Hubraum: 3.164 ccm
Leistung: 475 PS (349 kW) bei 6.000 1/min
Kraftstoffanlage: 120 Liter Kraftstofftank
Kraftübertragung: Fünfganggetriebe mit Ölpumpe, Kühler und Spritzschmierung
Fahrleistung: Höchstgeschwindigkeit ca.ca. 306 km/h
Gewicht: 1.000 Kg
Radstand: 2.272 mm
Maße (L): 4.275 mm