1989 - Porsche March 89P

Porsche und March bauen über den Winter 1988/89 in England ein für den 2,65-Liter-V8 maßgeschneidertes Chassis. Der rund 750 PS (11.500 1/min) starke Indy-Motor wird durch die Neugestaltung von Druckanlage, Kühler, Wärmetauscher und Auspuffanlage im Sinne einer optimierten Aerodynamik umgestaltet und kann mit einem neuen Getriebe tiefer eingebaut werden. Das Monocoque besteht im unteren Teil aus Aluminium. Der obere Teil ist aus Kohlefaser-Verbundmaterial hergestellt. Die Karosserie ist jetzt kompakter, die Stirnfläche verkleinert, die Anströmung des Heckflügels verbessert. Der Porsche March 89P entspricht mit 703 Kilogramm dem geforderten Mindestgewicht.

In den Vereinigten Staaten startet das Werksteam in seine zweite CART-Saison mit dem Porsche March 89P. Der dritte Lauf, das 500-Meilen-Rennen von Indianapolis, beginnt verheißungsvoll: Mit dem Rennmotor im Heck - der Qualifying-Motor bleibt wegen Schmierungsproblemen in der Transportkiste - qualifiziert sich Teo Fabi für Startplatz 13 und ist im Warm-up Drittschnellster. Fabi liegt auf Rang zwölf, als eine gebrochene Ventilfeder seine Fahrt in Runde 23 beendet. Eine Woche nach Indy ist Fabi in Milwaukee Dritter und wird bei den kommenden neun Rennen achtmal unter die ersten Vier fahren. Auf der Rennstrecke von Portland gelingt die erste Trainingsbestzeit. In Michigan ist mit Rang zwei das nächste Podiums-Resultat erreicht, es folgt ein Sieg in Mid Ohio und ein weiterer zweiter Platz in Elkhard Lake. Bis zum Rennen in Nazareth hat Fabi gute Chancen auf den Titel, er schließt das Jahr auf Rang vier der Fahrerwertung ab.

Für 1990 ist der Einsatz von zwei Porsche in der CART vorgesehen, als zweiter Fahrer neben Teo Fabi kommt der Amerikaner John Andretti, Neffe des Formel-1-Weltmeisters von 1978 und Indy 500-Siegers Mario Andretti.

Technische Daten
Modell: Porsche March 89P
Baujahr: 1989 - 1990
Motor: 8-Zylinder in V-Form, Wasserkühlung Vierventiler, je 2 obenliegende Nockenwellen über Zahnräder
Hubraum: 2.649,2 ccm
Bohrung x Hub: 88,2 x 54,2 mm
Leistung: 750 PS (551 kW) bei 11.200 1/min
Drehmoment: 465 Nm bei 8.500 1/min
Gemischaufbereitung: Elektronische Zündung/Einspritzung, Abgasturbolader, Ladeluftkühler
Kraftübertragung: 6 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang, Sperrdifferenzial
Bremsanlage: Porsche-Scheibenbremsen
Fahrleistung: Höchstgeschwindigkeit ca. 360 km/h
Gewicht: 703 kg
Reifengröße vorne / hinten: 9.5“/25“-15“ / 14.5“/27“-15
Radstand: 2.800 mm
Spurweite vorne / hinten: 1.710 / 1.620 mm
Maße (L x B x H): 4.660 x 2.010 x 980 mm
Technische Daten
Modell: Porsche March 89P
Baujahr: 1989 - 1990
Motor: 8-Zylinder in V-Form, Wasserkühlung Vierventiler, je 2 obenliegende Nockenwellen über Zahnräder
Hubraum: 2.649,2 ccm
Bohrung x Hub: 88,2 x 54,2 mm
Leistung: 750 PS (551 kW) bei 11.200 1/min
Drehmoment: 465 Nm bei 8.500 1/min
Gemischaufbereitung: Elektronische Zündung/Einspritzung, Abgasturbolader, Ladeluftkühler
Kraftübertragung: 6 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang, Sperrdifferenzial
Bremsanlage: Porsche-Scheibenbremsen
Fahrleistung: Höchstgeschwindigkeit ca. 360 km/h
Gewicht: 703 kg
Reifengröße vorne / hinten: 9.5“/25“-15“ / 14.5“/27“-15
Radstand: 2.800 mm
Spurweite vorne / hinten: 1.710 / 1.620 mm
Maße (L x B x H): 4.660 x 2.010 x 980 mm