1954 - Rückblick

In aller Welt nehmen Porsche-Enthusiasten 1954 an Rennsportveranstaltungen teil und machen die Marke Porsche mit 206 Rallye- und 214 Rennerfolgen zu einem Synonym für Sportlichkeit. Bei der schwedischen "Rallye zur Mitternachtssonne" gewinnt Carl-Gunnar Hammarlund auf einem  Typ 356 das Gesamtklassement. Beim 12-Stunden-Rennen von Reims erringen Helmut Polensky und Richard von Frankenberg sowie Auguste Veuillet und Jacky Olivier auf ihren Porsche Typ 550 Spyder die ersten beiden Klassen-Ränge. Neben einem Vierfachsieg auf dem Nürburgring wird erneut die Rallye Lüttich-Rom-Lüttich zu einem Porsche-Festival, als sich neben dem Gesamtsieger unter den ersten elf Fahrzeugen sechs aus dem Hause Porsche befinden. Weitere Höhepunkte bilden der Deutsche Sportwagenmeistertitel von Hans Herrmann, der Gewinn der Sportwagen-Kategorie bei der Tour de France (Storez/Linge) sowie die Klassensiege bei der Mille Miglia (Herrmann/Linge) und bei der Carrera Panamericana (Herrmann).