Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB)

Der neue 911 Targa 4

Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB)

Motorsporterprobt: die auf Wunsch erhältliche Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB). Beim neuen 911 haben die gelochten Keramikbremsscheiben der PCCB einen Durchmesser von jetzt 410 mm vorn bzw. 390 mm hinten - für noch höhere Bremsleistung.

Die aus dem 911 Turbo S stammende PCCB verfügt über gelb lackierte 6-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsättel an der Vorderachse und 4-Kolben-Aluminium-Monobloc-Festsättel an der Hinterachse. Sie sorgen für deutlich gesteigerten und vor allem konstanten Bremsdruck während der Verzögerung.

Besonders bei hoher Beanspruchung bestehen günstige Voraussetzungen für einen kurzen Bremsweg. Zudem steigt die Sicherheit beim Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit aufgrund der hohen Fadingstabilität der PCCB.

Ein weiterer Vorteil der Keramikbremsanlage liegt im extrem niedrigen Gewicht der Bremsscheiben: Sie sind etwa 50 % leichter als vergleichbare Graugussscheiben. Die Folge: eine bessere Bodenhaftung sowie gesteigerter Fahr- und Abrollkomfort, vor allem auf unebenen Straßen. Und mehr Agilität sowie ein nochmals verbessertes Handling.